Eckladen. Plattsalat Tübingen
Häufige Fragen & Antworten

Häufige Fragen & Antworten

Wann eröffnet der Eckladen?

Die aktuellen Bauplanungen für das Neubauquartier „Hechinger Eck Nord“ gehen davon aus, dass das Gebäude, in dessen Erdgeschoss sich der Eckladen befinden wird, im Mai 2025 fertiggestellt sein wird. Sobald das Gebäude bezugsfertig ist, werden wir den Eckladen einrichten und eröffnen!

 

Wo wird sich der Eckladen befinden?

Der Eckladen wird sich in einem Eckgebäude im Neubau-Quartier Hechinger Eck Nord am Ende der Hechingerstraße in der Tübinger Südstadt befinden.
Im Neubau-Quartier Hechinger Eck Nord entstehen zwischen 2022 und 2025 im Anschluss an die Hechinger Eck-Schule etwa 170 Wohnungen, ein Pflegeheim, eine Kindertagesstätte und eine (Schul-)Mensa. Zudem soll es entsprechend des Konzepts von Nutzungsmischung und Stadt der kurzen Wege auch Gemeinschaftsflächen und Gewerbe geben.

Das Haus, in das der Eckladen einzieht, wird von der Stadt Tübingen gebaut. In diesem Haus entstehen über dem Eckladen Cluster-Wohnungen für Krankenpfleger*innen und Erzieher*innen.

 

Wer wird im Eckladen einkaufen können?

Der Eckladen wird zu festen Öffnungszeiten für alle offen sein.

Mitglieder erhalten einen Rabatt auf ihren Einkauf und können sich aktiv in den Eckladen einbringen, z. B. bei Sortiment und Produktauswahl, organisatorischen Themen, Veranstaltungen und Aktionen, etc.

 

Was wird es im Eckladen zu kaufen geben?

Ökologische und regionale Nahrungsmittel, Drogerieprodukte, etc.

Entsprechend des Konzepts „Mitgliederladen“ können die Mitglieder mitentscheiden, was das Sortiment und die Produkte im Eckladen sein sollen.

 

Wie werden die Preise im Eckladen sein?

Es wird zwei Preise im Eckladen geben:

  • Ein handelsüblicher Preis für normale Kund*innen, die nicht Mitglied im Eckladen sind.
  • Ein günstiger Preis für Eckladen-Mitglieder.
    Die Mitglieder zahlen einen Monatsbeitrag mit dem sie den laufenden Betrieb des Eckladens absichern, dafür bekommen sie alle Produkte zu einem dauerhaft niedrigeren Preis.

 

Warum ist der Eckladen ein Mitglieder-Laden und was bedeutet das?

Als Mitglieder-Laden bietet der Eckladen allen Mitgliedern die Möglichkeit von Mitsprache und Beteiligung an der Ausrichtung und Organisation des Ladens, dem Sortiment, etc.

Durch den monatlichen Mitgliedsbeitrag sichern die Mitglieder den laufenden Betrieb des Eckladens ab und machen ihn ein Stück weit unabhängig von den kapitalistischen Marktrisiken. Dafür bekommen die Mitglieder einen Rabatt auf jeden Einkauf.

Mitglieder-Laden bedeutet auch, dass der Betrieb des Eckladens basisdemokratisch und selbstverwaltet von einem Ladenteam in Absprache mit den Mitgliedern erfolgt.

Für das Modell „Mitglieder-Laden“ gibt es viele erfolgreiche Beispiele. Der Eckladen wird unter dem Dach des gemeinnützigen Vereins Plattsalat e. V. gegründet, der in Stuttgart schon seit vielen Jahren erfolgreich Mitglieder-Läden unterstützt.

 

Was ist Plattsalat e. V.?

Der Verein Plattsalat e. V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Stuttgart, der als Dachorganisation den Aufbau von Bio-Mitglieder-Läden unterstützt. Die einzelnen Läden sind als Unternehmensgesellschaft (uG) organisiert und werden vom Ladenteam und den Ladenmitgliedern selbstverwaltet.

In Stuttgart gibt es bereits die gut funktionierenden Läden Plattsalat West und Wandel.Handel.

Der Eckladen in Tübingen wird der erste Laden außerhalb Stuttgarts sein, den Plattsalat e. V. gründet.